Feldenkrais und Homöopathie “Der Beckenboden – kraftvoll und dicht”

Datum / Zeit
12.09.2020 / 12:00 Uhr - 17:30 Uhr
+ Exportiere iCal
0


Feldenkrais und Homöopathie: ein interdisziplinäres Seminar mit praktischen Übungen und homöopathischen Empfehlungen bei Beschwerden.

Feldenkrais – das Geheimnis natürlicher Bewegung

Die Feldenkrais Methode ist nach ihrem Begründer Moshe Feldenkrais benannt. Sie ist eine besonders respektvolle Form des Lernens anhand von Bewegungen des Körpers. In einer Gruppenstunde werden mündlich Anweisungen zu ungewöhnlichen, sanften Bewegungen gegeben. Dabei steht nicht die Durchführung einer bestimmten Bewegung im Vordergrund, sondern die bewusste Analyse und Reflexion ihres Ablaufs. Der dabei erlernte größere Bewegungsablauf bietet die Gelegenheit, mit schmerzhaften oder einfach unbefriedigenden Mustern anders umzugehen und sie zu verändern. Die grundlegende Herangehensweise an Bewegung macht die Feldenkrais – Methode praktisch für jeden geeignet. Die Seminare sind sowohl zum Kennenlernen als auch zum Vertiefen gedacht.

Mitzubringen sind bequeme Bekleidung, warme Socken, ein Kissen, eine Gymnastik- Matte, Neugier und gute Laune.

Homöopathie – ganzheitlich heilen

Die Homöopathie ist eine sanfte, ganzheitliche Heilmethode, die vor über 200 Jahren von dem in Meißen geborenen Arzt Dr. Samuel Hahnemann begründet wurde. Seine wichtigste Erkenntnis ist das Ähnlichkeitsprinzip: Similia similibus curentur (Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt). Dies bedeutet, dass ein Arzneimittel, das in einem Gesunden ein bestimmtes Krankheitssymptom hervorruft, ein ähnliches Symptom beim Kranken heilen kann. Man kann es sich wie eine Art Reiz-

therapie vorstellen; die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt.

Schon Hahnemann stellte aber fest, dass Heilung nur gelingen kann, wenn der Patient diesen Prozess bewusst wahrnimmt und bereit ist, ggf. krankmachende Lebensumstände zu ändern.

Die Kombination von Homöopathie und Feldenkrais kann uns helfen, unseren Körper und ggf. Fehlreaktionen besser wahrzunehmen.

Über die Dozentinnen

Dora Hanke, lizensierte Feldenkrais Lehrerin: Meine “Feldenkraisgeschichte” beginnt im Jahr 2002 mit einer Einzelstunde. Ich war schon lange auf der Suche nach einer Methode, die mich von meiner Migräne befreit. Nach dieser Stunde in “Funktionaler Integration” wusste ich, dass mein Suchen ein Ende hatte. Drei Jahre später begann ich die Ausbildung und schloss sie 2009 mit Erfolg ab. Wie keine andere Methode hat die Feldenkrais – Methode bei mir anhaltende Veränderungen in meinen Bewegungen, meinem Selbstbildnis und meiner Persönlichkeit bewirkt.

Valeska Stawitz- Zaeske, Heilpraktikerin mit eigener Praxis in Klipphausen OT Bockwen: Meine Ausbildung in Klassischer Homöopathie und die Vorbereitung auf die Heilpraktikerprüfung absolvierte ich von 2005-2009 bzw. 2012-14 im Meißner Hahnemannzentrum. Seit 2016 bin ich regelmäßig als Dozentin in der Homöopathie- und Heilpraktikerausbildung tätig.

 

Kosten: 65€ – die Teilnehmergebühr kann vor Ort entrichtet werden.

Anmeldung bis eine Woche vorher erforderlich: Tel.: 03521-400234

E-Mail: info@hahnemannzentrum-meissen.de

oder über das Kontaktformular unserer Homepage